Aktuelles aus Ludesch

Informationen bzgl. Corona

  1. Positiv getestete Personen sollen ihre/n betreuende Ärztin/Arzt über Infektion und bei Verschlechterung aktiv informieren

Risikopatient:innen, die ein positives Testergebnis erhalten, sollen sich unverzüglich telefonisch mit der betreuenden Ärztin bzw. dem betreuenden Arzt in Verbindung setzen. Zum einen geht es dabei um die wichtige Vorinformation für die betreuende Ärztin bzw. den betreuenden Arzt und zum anderen lässt sich die weitere Vorgehensweise abklären, etwa, ob ein Medikament eingesetzt werden kann. Keinesfalls soll eine Arztpraxis ohne vorherige terminliche Vereinbarung aufgesucht werden.

Positiv getestete Personen sind aufgerufen, nach einer COVID-19-Infektion den eigenen Gesundheitszustand genau zu beobachten. Bei Anzeichen von Verschlechterung (z.B. Atemnot, Leistungsknick, deutlich sinkender Blutdruck ohne korrigierbare Ursache (durch Flüssigkeitsaufnahme oder Medikation), verminderte Reaktionsfähigkeit bis Verwirrtheit oder Retentionszeichen wie sinkende Harnmenge, steigendes Gewicht oder zunehmende Ödeme) ist unverzüglich mit der betreuenden Ärztin bzw. dem betreuenden Arzt telefonisch Kontakt aufzunehmen.

 

  1. Wirksame Medikamente (Infusionen oder Tabletten)

Dank intensiver Forschung stehen mittlerweile mehrere wirksame Medikamente für die Behandlung von Patientinnen und Patienten bei einer COVID-19-Erkrankung bereit. Die Medikamente können das Eindringen des SARS-CoV-2 Virus vor allem in die Zellen der Atemwege und Lunge verhindern. Es handelt sich um eine wirksame Therapieform, die einen Spitalsaufenthalt verhindern kann.

Vorarlberg öffnete dafür Ende Dezember im Messequartier Dornbirn ein neues COVID-19-Behandlungszentrum. Vor Ort erhalten COVID-19-infizierte Risikopersonen, die erst vor wenigen Tagen positiv getestet wurden und keinen Sauerstoff benötigen, mittels Infusion eine Antikörper-Therapie.

Eine Zuweisung ins COVID-19-Behandlungszentrum erfolgt anhand medizinischer Kriterien über das Infektionsteam. Risikopatientinnen bzw. Patienten wird ein Einverständnisformular zugesandt, das ausgefüllt direkt an das Zentrum übermittelt wird. Auch betreuende Ärztinnen/Ärzte können Patient:innen für eine Behandlung anmelden.

Neu sind Covid-19-Medikamente auch in Tablettenform verfügbar. Diese können über die behandelnde Ärztin/den behandelnden Arzt verschrieben werden. Auch dafür wird ein Einverständnisformular benötigt. Nach Rücksprache mit dem Behandlungszentrum übermittelt die Ärztin/der Arzt das Rezept an die gewünschte Apotheke und die geteste Person kann das Medikament dort abholen (lassen).

 

  1. Neue Vormerk-Möglichkeit für neuen Novavax-Impfstoff

Am 24. Dezember 2021 wurde in Österreich der proteinbasierte Corona-Impfstoff des Herstellers Novavax als fünfter COVID-Impfstoff für Personen ab 18 Jahren zugelassen. Die erste Lieferung wurde vom Bund für das erste Quartal 2022 angekündigt. Ab sofort ist es möglich, sich dezidiert für den neuen Novavax-Proteinimpfstoff vorzumerken. Dafür ist auf der Anmeldeplattform www.vorarlberg.at/vorarlbergimpft das Feld „Corona Schutzimpfung Grundimmunisierung“ auszuwählen. Nachdem die persönlichen Daten eingetragen sind, das Kästchen „Vormerkung zur Schutzimpfung“ anklicken, anschließend auf „Vormerken ohne Termin (nur Totimpfstoff Novavax)“.

 

Christbaumabholung

Die Christbauabholung durch den Bauhof erfolgt heuer am 11.01.2022.

Vorarlberg impft

IMPFZENTREN 

NEU: am Montag, 20.12.2021 öffnet das Impfzentrum Dornbirn (Messehalle 12 - Eingang D, Untere Roßmähder) seine Pforten. Das Impfzentrum Bregenz sowie auch die Impfkoje im Messepark werden in die Messehalle - Impfzentrum Dornbirn verlegt. 

Verimpft wird der Impfstoff von BioNTech/Pfizer (für Personen ab 12 Jahren).

WICHTIG: Wer sich impfen lassen möchte, muss neben einem amtlichen Lichtbildausweis die E-Card vorweisen.

Die Öffnungszeiten der Impfzentren finden Sie in "Übersicht der Vorarlberger Impfstationen". (siehe angefügtes pdf)


IMPFKOJEN IN VORARLBERGER EINKAUFSZENTREN

Für Kurzentschlossene, die sich spontan für eine kostenlose Corona-Schutzimpfung entscheiden, gibt es weiterhin ein Zusatzangebot. Es sind in großen Vorarlberger Einkaufszentren

  • Interspar in Feldkirch-Altenstadt
  • Zimbapark in Bürs
  • Kaufhaus der Wälder in Egg

sogenannte Impfkojen eingerichtet, in denen anmeldefreie Immunisierungen angeboten werden. Verimpft wird der Impfstoff von BioNTech/Pfizer.

WICHTIG: Wer sich impfen lassen möchte, muss neben einem amtlichen Lichtbildausweis die E-Card vorweisen. Bei großem Andrang muss mit Wartezeiten gerechnet werden.     

Die Öffnungszeiten der Impfkojen finden Sie in "Übersicht der Vorarlberger Impfstationen". (siehe angefügtes pdf)

Übersicht der Vorarlberger Impfstationen

Ludesch in alten Ansichten

Das Team des Ludescher Gemeindearchivs gibt heuer erstmals einen Kalender mit alten Fotos und Infos zur Gemeinde-Geschichte heraus. Exemplare zum Preis von 18 Euro können ab sofort bei
Gemeindearchivar Abraham Hartmann reserviert werden. „Wir haben uns schon länger überlegt, einen Kalender mit alten Fotos und Informationen zur Gemeinde-Geschichte herauszugeben“, freut
sich Gemeindearchivar Abraham Hartmann, dass dieses Vorhaben nun Wirklichkeit wird. Unterstützt von seinem Vorgänger Wilfried Ammann sowie Manfred Sutter hat er 13 schöne Motive ausgesucht und die Geschichten dahinter recherchiert. Ab Anfang Dezember wird der Kalender „Ludesch in alten Ansichten“ im Bürgerservice der Gemeinde sowie in verschiedenen Geschäften im Ort erhältlich sein. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich per E-Mail an abraham.hartmann@ludesch.at ein Exemplar sichern.

Kalender Ludesch

alle Meldungen lesen

Veranstaltungen

Kostenlose Rechtsberatung

Fr, 18.02.2022 10:00 Uhr bis
Fr, 18.02.2022 12:00

Kostenlose Rechtsberatung

Fr, 18.03.2022 10:00 Uhr bis
Fr, 18.03.2022 12:00

Kostenlose Rechtsberatung

Fr, 22.04.2022 10:00 Uhr bis
Fr, 22.04.2022 12:00

Kostenlose Rechtsberatung

Fr, 20.05.2022 10:00 Uhr bis
Fr, 20.05.2022 12:00

Kostenlose Rechtsberatung

Fr, 24.06.2022 10:00 Uhr bis
Fr, 24.06.2022 12:00

zum Veranstaltungskalender


zu Kultur Im Walgau

Infos zum Download

Müllkalender Ludesch 2022

Müllkalender Ludescherberg 2022

Im Walgau Panoramas

In insgesamt 74 Panoramen den Walgau in der 360°-Perspektive entdecken. In den Panoramen sind auch kurze Informationen zu Sehenswürdigkeiten enthalten. Ein gelungenes Projekt der 14 Regio Im Walgau-Gemeinden.

> zu den Panoramas

Diese Website verwendet zur Besucher-Analyse Cookies. Weitere Informationen zum Datenschutz

einverstanden